Biographie
Petra Keßler wurde 1973 in Ravensburg geboren. Sie studierte Querflöte an der Folkwang-Hochschule Essen und an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf,
wo sie die künstlerische Reifeprüfung mit Auszeichnung ablegte. Im Juni 2000 schloß sie ihr Studium mit dem Konzertexamen ab. Weitere Impulse erhielt die Flötistin bei Meisterkursen u.a. bei Aurèle Nicolet, Robert Dick und Annamaria Morini (Italien).

Von 1995-98 war Petra Keßler Stipendiatin der Karl-Erb-Stiftung, außerdem ist sie Preisträgerin mehrerer Wettbewerbe.
Im Juni 2002 wurde sie beim Internationalen Musikwettbewerb "ViglianoViva", Italien mit dem Preis für die beste Interpretation zeitgenössischer Musik ausgezeichnet.

Neben zahlreichen solistischen und kammermusikalischen Auftritten mit verschiedenen Ensembles gilt ihr Interesse vor allem auch der Zusammenarbeit mit KünstlerInnen anderer Kunstsparten (Bildende Kunst, Tanz, Literatur etc.)

Ihre vielseitige Konzerttätigkeit führte sie in verschiedene europäische Länder (u.a. Italien, Frankreich, Polen) und renommierte Konzerthäuser (u.a. Tonhalle Düsseldorf, Konzerthaus Dortmund). Mehrere Rundfunk- und Fernsehaufnahmen (SWR, WDR) dokumentieren ihre künstlerische Laufbahn.